Blog­ar­ti­kel schrei­ben lassen

Dein Un­ter­neh­men soll end­lich on­line ge­fun­den werden?

Das krie­gen wir hin! Ich schrei­be key­wor­d­op­ti­mier­te Posts für eu­ren Cor­po­ra­te Blog.

Grün­de, war­um de­inCor­po­ra­te Blog brach liegt oder kei­nen Traf­fic bringt, gibt es viele:

Ei­nen er­folg­rei­chen Fir­men­blog be­treibt man nicht ein­fach so ne­ben­bei. Ei­nen Blog­post zu schrei­ben, kann viel Zeit in An­spruch neh­men. Wenn du die Vor­tei­le von Con­tent-Mar­ke­ting für dei­ne Un­ter­neh­mens­web­site nut­zen möch­test, aber dies mit in­ter­nen Res­sour­cen nicht ver­läss­lich um­set­zen kannst, soll­test du auf ex­ter­ne Hil­fe set­zen und Blog­bei­trä­ge schrei­ben lassen.

Mein An­ge­bot: Blog­ar­ti­kel schrei­ben lassen

Suchmaschinenoptimierte Blogartikel schreiben lassen

Ich hei­ße Ju­lia Wiß­mei­er und schrei­be Con­tent-Mar­ke­ting-Ar­ti­kel für Cor­po­ra­te Blogs. Ich stür­ze mich für dich in die Re­cher­che und schrei­be für dei­ne In­ter­es­sen­ten und Kun­din­nen Con­tent, der ih­nen wirk­lich wei­ter­hilft. Gleich­zei­tig stim­men wir so auch die Such­ma­schi­ne glücklich.

Ich über­neh­me das Tex­ten dei­ner Blog­ein­trä­ge nach dei­nen Vor­ga­ben und für aus­ge­wähl­te Key­words. Ich be­ra­te dich auch ger­ne bei der Er­stel­lung ei­nes Kon­zepts für dei­nen Cor­po­ra­te Blog oder bei der Themenfindung.

Mei­ne Fachgebiete

Aus mei­ner Be­rufs­er­fah­rung ha­be ich um­fang­rei­ches Vor­wis­sen in den Themengebieten:

  • Digitalisierung/Digitale Trans­for­ma­ti­on
  • Un­ter­neh­mens­soft­ware
  • Cus­to­mer-Re­la­ti­ons­hip-Ma­nage­ment
  • Mo­dern Workplace

Der Blog­ar­ti­kel, den du von mir schrei­ben las­sen möch­test, han­delt von ei­nem an­de­ren The­ma? Das ist kein K.O.-Kriterium, denn ich ar­bei­te mich ger­ne in neue Fach­ge­bie­te ein. Fra­ge dein The­ma doch ein­fach bei mir an und ich ge­be dir Be­scheid, ob ich mir ei­ne Zu­sam­men­ar­beit vor­stel­len kann.

Leis­tun­gen & Preise

al­le Prei­se ver­ste­hen sich zu­züg­lich 19 % Umsatzsteuer

Häu­fig ge­stell­te Fragen

Das ist ab­hän­gig von der Frist, die wir ver­ein­bart ha­ben. In der Re­gel kann ich Blog­bei­trä­ge in­ner­halb von vier Wo­chen nach Brie­fing erstellen.

Da­mit dei­ne Blog­posts er­folg­reich wer­den, musst du sie auch be­wer­ben. Das geht zum Bei­spiel über So­cial-Me­dia. Des­halb er­hältst du zu je­dem Ar­ti­kel die pas­sen­den Be­gleit­tex­te für das Tei­len des Ar­ti­kels auf eu­ren Kanälen.

Auf Wunsch über­neh­me ich die Key­word-Re­cher­che für ei­nen oder meh­re­re Ar­ti­kel. Die Mehr­kos­ten da­für be­rech­ne ich nach Aufwand.

Nichts ist si­cher und nicht ein­mal das ist si­cher. Ich über­neh­me kei­ne Ga­ran­tie da­für, dass es der Ar­ti­kel in die Top-10-Such­ergeb­nis­se für das je­wei­li­ge Key­word schafft. Denn da­für spie­len zu vie­le Fak­to­ren hin­ein, un­ter an­de­rem auch, was dei­ne Mit­be­wer­ber veröffentlichen.

Dein Blog­ar­ti­kel wird aber die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für ei­nen Platz auf Sei­te 1 ha­ben. Da­für ge­be ich dir wo mög­lich auch Tipps, die über die rei­ne Tex­ter­stel­lung hin­aus ge­hen (z.B. pas­sen­de Grafiken).

Um Pa­ket­prei­se an­bie­ten zu kön­nen, muss ich mei­ne Blog­ar­ti­kel stan­dar­di­sie­ren. In der Re­gel ha­ben die Top-10-Goog­le­er­geb­nis­se ei­ne Län­ge in die­ser Größenordnung.

Ha­be ich 1 000 Wor­te er­reicht, ma­che ich aber na­tür­lich nicht Schluss und schi­cke dir ei­nen Bei­trag, den du dann selbst zu En­de schrei­ben musst. 

Die­se An­ga­ben sind ein Richt­wert. Muss mehr ge­sagt wer­den, als in 1 000 Wor­te passt, wird es et­was län­ger. Gibt es nicht aus­rei­chend Con­tent, um 800 Wor­te zu er­rei­chen, kann auch mal frü­her Schluss sein. Form fol­lows function.

Falls dein Un­ter­neh­men be­reits Blog­ar­ti­kel hat, die nicht gut ge­schrie­ben sind oder on­line nicht ge­fun­den wer­den, kön­nen wir ger­ne ge­mein­sam er­ör­tern, ob es Sinn er­gibt, die­se zu überarbeiten.

Den Preis für die­se Leis­tung kal­ku­lie­re ich individuell.

Re­fe­ren­zen

Durch Klick auf die­se Links kannst du Blog­posts le­sen, die ich für Kun­den ge­schrie­ben habe.

War­um soll­test du Blog­ar­ti­kel schrei­ben lassen?

bei Goog­le oben ranken

Con­tent-Mar­ke­ting mit Blog­ar­ti­keln er­mög­licht es dei­nem Un­ter­neh­men mit re­le­van­ten Key­words bei Goog­le zu ranken.

als Expert*in positionieren

Gut re­cher­chier­te und auf­be­rei­te­te Blog­posts über­zeu­gen Leser*innen von eu­rem Fach­wis­sen und de­mons­trie­ren die Vor­tei­le eu­rer Leistungen.

Kund*innen bin­den

Wert­vol­le Blog­bei­trä­ge zu eu­rem An­ge­bot er­hö­hen die Kun­den­bin­dung und kön­nen auf kom­ple­men­tä­re Leis­tun­gen auf­merk­sam machen.

War­um Sie re­gel­mä­ßig Blog­bei­trä­ge ver­öf­fent­li­chen sollten

Ein Cor­po­ra­te Blog macht viel Ar­beit. Aber noch mehr Sinn! Denn ein Un­ter­neh­mens­blog ist das Kern­stück ei­ner je­den Con­tent-Mar­ke­ting-Stra­te­gie. Er bringt Traf­fic auf die Web­site und ver­bes­sert da­mit ihr Ran­king auf Goog­le, er er­mög­licht es dir, dein Un­ter­neh­men und eu­er Fach­wis­sen zu de­mons­trie­ren, und er bin­det Kun­den durch Ar­ti­kel, die ih­nen bei der Kauf­ent­schei­dung hel­fen oder Mehr­wert zu ge­kauf­ten Pro­duk­ten bieten.

Ziel­grup­pe auf die Web­site locken

Blog­posts kön­nen auf ge­nau die Be­grif­fe op­ti­miert wer­den, nach de­nen eu­re Ziel­grup­pe sucht. So könnt ihr Leu­te, die wirk­lich an eu­ren Leis­tun­gen in­ter­es­siert sind, auf eu­re Web­site brin­gen. Dort könnt ihr sie dann von eu­rer Ex­per­ti­se, den Vor­tei­len eu­rer Pro­duk­te und der Qua­li­tät eu­rer Dienst­leis­tun­gen überzeugen.

Warum es sich lohnt, Blogartikel schreiben zu lassen

Web­site-Ran­king verbessern

Der Traf­fic, den ihr über such­ma­schi­nen­op­ti­mier­te Blog­ar­ti­kel ge­ne­riert, ver­bes­sert auch das Ran­king eu­rer Web­site im All­ge­mei­nen. Denn re­gel­mä­ßi­ger, re­le­van­ter Con­tent und ei­ne lan­ge Ver­weil­dau­er von Besucher*innen sind für Goog­le wich­ti­ge Qua­li­täts­fak­to­ren ei­ner Web­site. 
Gründe, Blogartikel schreiben zu lassen

Kund*innen bei der Ent­schei­dungs­fin­dung helfen

Von der Pro­ble­mer­kennt­nis bis zum Kauf – wäh­rend je­der Pha­se der Ent­schei­dungs­fin­dung kann ein Blog­ar­ti­kel da­zu bei­tra­gen, dass Interessent*innen dein Un­ter­neh­men und sei­ne Leis­tun­gen wäh­len. Baue mit aus­führ­li­chen, neu­tra­len Blog­ar­ti­keln Ver­trau­en in dei­ne Mar­ke auf und er­läu­te­re die Vor­tei­le dei­nes Angebots.

Das ist ge­nau, was du möch­test? Dann macht es Sinn, Blog­ar­ti­kel von mir schrei­ben zu las­sen. Mel­de dich bei mir und lass uns über ei­ne mög­li­che Zu­sam­men­ar­beit sprechen.

Wie un­se­re Zu­sam­men­ar­beit abläuft

Du möch­test Blog­ar­ti­kel von mir schrei­ben las­sen und fragst dich, wie die­ser Pro­zess aus­sieht? Dies sind die acht Schrit­te, die wir ge­mein­sam durch­lau­fen. Öff­nen je­de Pha­se, um mehr zu erfahren.

Wenn du ei­nen oder meh­re­re Blog­bei­trä­ge von mir schrei­ben las­sen willst, sen­den mir mir ein­fach ei­ne An­fra­ge – per E‑Mail oder mei­nem Kon­takt­for­mu­lar.

Wenn du mir die URL dei­nes Blogs und ei­ni­ge De­tails mit­teilst, kann ich mich et­was bes­ser auf un­ser ers­tes Ge­spräch vorbereiten.

Nach­dem ich dei­ne An­fra­ge er­hal­ten ha­be, mel­de ich mich per E‑Mail bei dir, um ei­nen Ter­min für ein kos­ten­lo­ses Erst­ge­spräch auszumachen.

Bei die­sem ma­xi­mal 30-mi­nü­ti­gen Ter­min kannst du mir dei­ne Vor­stel­lun­gen und Wün­sche mit­tei­len und ich kann dei­ne Fra­gen be­ant­wor­ten. Wir kön­nen hier auch schon ei­ne mög­li­che Frist abklären.

An un­ser Ge­spräch an­schlie­ßend er­stel­le ich ein An­ge­bot, das ent­we­der mei­nem Stan­dard­preis ent­spricht oder an dei­ne in­di­vi­du­el­len An­for­de­run­gen an­ge­passt ist.

Falls dir mein An­ge­bot zu­sagt und du dich ent­schließt, ei­nen Blog­bei­trag von mir schrei­ben zu las­sen, sen­de ich dir mei­nen Brie­fingbo­gen zu. Dar­in fin­dest du ei­ni­ge Fra­gen, durch de­ren Be­ant­wor­tung ich die Blog­ar­ti­kel pas­send zu dei­nen­Vor­stel­lun­gen schrei­ben kann.

Al­ter­na­tiv kannst du mir, falls vor­han­den, eu­ren To­ne of Voice, Brie­fing­do­ku­men­te oder Style Gui­des senden.

So­bald ich al­len In­put ha­be, den ich be­nö­ti­ge, be­gin­ne ich da­mit, die Blog­posts zu schreiben.

Ab­hän­gig von un­se­rer ver­ein­bar­ten Frist er­hältst du den ers­ten Ent­wurf des Tex­tes zur Prüfung.

Nach der Lek­tü­re kannst du mir dei­ne Än­de­rungs­wün­sche mit­tei­len. Ei­ne Kor­rek­tur­schlei­fe ist inklusive.

Falls du Än­de­rungs­wün­sche hast, set­ze ich die­se an­hand dei­nes Feed­backs um.

So­bald ich dei­nen Blog­bei­trag fi­na­li­siert ha­be, be­kommst du die­sen samt al­len im Preis ent­hal­te­nen wei­te­ren Tex­ten (Me­ta-Da­ten, Tea­ser-Text, So­cial-Posts) per E‑Mail.

Schon bald kannst du auf Sei­te 1 ranken

Mit der rich­ti­gen Stra­te­gie – ei­nem klug ge­wähl­ten Key­word und durch­dach­tem Tex­ten – kann ein Blog­ar­ti­kel auf der ers­ten Sei­te der Goog­le-Such­ergeb­nis­se lan­den. Oder so­gar auf Platz 1, wie bei die­sem Bei­trag von mir, der auf das Key­word „Über­set­zer­schu­le Köln Er­fah­rung“ op­ti­miert ist.

Mei­ne neu­es­ten Blogposts

Ich blog­ge übers Blog­gen. Das ist zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen ein biss­chen me­ta, aber die Posts sind ganz bo­den­stän­dig – versprochen.