Kann man erfolgreich bloggen, ohne gut schreiben zu können?

Du möch­test blog­gen, aber kannst nicht gut schreiben?

Ok, lass uns Klar­text spre­chen: Um ei­nen er­folg­rei­chen Blog zu be­trei­ben, musst du nicht un­be­dingt gut schrei­ben kön­nen (ich nen­ne na­tür­lich kei­ne Namen*).

Denn Blog­gen ist viel mehr als nur Schrei­ben. Es ist auch:

  • Re­cher­che
  • Ex­per­ten­tum
  • wert­vol­le Inhalte
  • ei­ne Mei­nung vertreten
  • Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung
  • So­cial-Me­dia-Skills
  • Per­sön­lich­keit

Ei­ne Blog­ge­rin ist kei­ne Schrift­stel­le­rin. Üb­ri­gens gibt es auch sehr er­folg­rei­che Schrift­stel­le­rin­nen, die nicht un­be­dingt gut schrei­ben kön­nen (ich nen­ne na­tür­lich kei­ne Na­men**). Dei­ne Tex­te müs­sen nicht li­te­ra­risch wert­voll sein. Es reicht, wenn sie in­for­ma­tiv sind und dei­ner Ziel­grup­pe Mehr­wert bie­ten. Über­le­ge, ob dei­ne Ziel­grup­pe au­ßer­ge­wöhn­li­chen Con­tent er­war­tet oder auch mit nor­mal gu­ten Brot-und-But­ter-Tex­ten zu­frie­den ist.

 

Ver­ständ­nis > Virtuosität

Wenn du bei­spiels­wei­se Blog­posts schreibst, in de­nen du er­klärst, wie man be­stimm­te Pro­ble­me löst (z.B. Soft­ware­feh­ler be­hebt), dann er­war­tet nie­mand, un­ter­hal­ten zu wer­den wie in ei­ner Sams­tag­abend­show (man wür­de es dir aber si­cher auch nicht übel­neh­men). Dei­ner Leser*innen wol­len ein­fach Schritt für Schritt wis­sen, was sie tun müs­sen da­mit die­se ver­flix­te Hu­ren-Soft­ware end­lich das tut, was sie ver­dammt noch­mal tun soll, Himmelarschundzwirn.

Wenn du hin­ge­gen et­wa von Fach­me­di­en als se­riö­se Ex­per­tin wahr­ge­nom­men wer­den möch­test, dann ist es wahr­schein­lich wich­ti­ger, dass dei­ne Tex­te et­was ge­ho­be­ner sind.

Hol dir Unterstützung

Wenn du un­si­cher oder un­zu­frie­den mit dei­nem Out­put bist, dann fra­ge ei­ne Kol­le­gin oder Freun­din, ob sie dei­ne Text lek­to­rie­ren kann oder las­se dei­ne Ar­ti­kel von ei­ner Lek­to­rin überarbeiten.

Wenn du wirk­lich voll­kom­men ver­zagst, dann ist die Ul­ti­ma ra­tio na­tür­lich, ei­ne Ghost­wri­te­rin zu en­ga­gie­ren (hüs­tel­hüs­tel).

*redcarpet-fashionawards.com
** Dan Brown, E.L. James

Die­ser Ar­ti­kel ist ein Aus­zug aus mei­nem kos­ten­lo­sen E‑Book „Blog­ging-Hil­fe“, in dem du Lö­sun­gen für die neun häu­figs­ten Blog­kri­sen fin­dest. Du kannst es dir kos­ten­los her­un­ter­la­den, in­dem du dich für mei­nen mo­nat­li­chen News­let­ter an­mel­dest.
Und zwar hier:

Fo­to von syd­ney Rae auf Unsplash

Hat dir dieser Post gefallen? Teile ihn doch mit Anderen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing

Lies auch diese Beiträge

Schreibe einen Kommentar