Gra­tis: 13 Übun­gen für krea­ti­ves Schreiben

Cover des Freebies Kreatives Schreiben 13 Übungen von Julia Wißmeier

Dei­ne Tex­te brau­chen mehr Pep? 

Die Übun­gen in die­sem kos­ten­lo­sen PDF hel­fen dir, krea­ti­ver zu schreiben.

13 Übun­gen für krea­ti­ves Schreiben

Brin­gen Übun­gen für krea­ti­ves Schrei­ben über­haupt et­was? Klar! So wie je­der ler­nen kann, ver­ständ­lich und kom­pe­tent zu schrei­ben, so kann auch je­de sich bei­brin­gen, krea­ti­ve­re Tex­te zu ver­fas­sen. Und der Weg das zu tun, ist es zu üben.

Krea­ti­ves Schrei­ben kann trai­niert wer­den. In­dem du ei­ne un­ge­wöhn­li­che Her­an­ge­hens­wei­se an dei­ne Tex­te wählst, dich selbst text­lich ein­schränkst oder ei­ne sprach­li­che Per­so­na an­nimmst, stärkst du dei­ne Schreib­mus­keln und för­derst dei­ne Kreativität.

Was hast du da­von, krea­tiv schrei­ben zu üben?

Mit die­sen Übun­gen für krea­ti­ves Schrei­ben ent­wi­ckelst du ei­nen auf­fäl­li­ge­ren Schreib­stil. Wenn du nicht schreibst, wie al­le an­de­ren, hat das fol­gen­de Vorteile:

  • dei­ne Tex­te be­kom­men mehr Auf­merk­sam­keit, weil sie sich von an­de­ren abheben
  • du hin­ter­lässt ei­nen blei­ben­den Ein­druck, weil dei­ne In­hal­te nicht aus­tausch­bar und leicht zu ver­ges­sen sind
  • dir macht das Schrei­ben mehr Spaß, weil es dich nicht lang­weilt und du stolz auf dei­ne Ein­fäl­le bist.

Wie soll­te ich die krea­ti­ven Schreib-Übun­gen nutzen?

Die Übun­gen für krea­ti­ves Schrei­ben in die­sem Free­bie ei­ge­nen sich für jeg­li­che Art von Tex­ten. Ich kann dir emp­feh­len, sie auf So­cial-Me­dia-Tex­te an­zu­wen­den. Warum?

  1. Sie sind in der Re­gel kurz. So kannst du die Vor­ga­be kon­sis­tent auf den gan­zen Text an­wen­den und ver­lierst nicht nach ein paar Ab­schnit­ten die Lust, Mu­se oder Motivation.
  2. Ihr Ton ist meist oh­ne­hin lo­cke­rer. Men­schen wol­len in den so­zia­len Me­di­en un­ter­hal­ten wer­den (mehr als bei­spiels­wei­se in ei­nem Blog­ar­ti­kel). Die Übun­gen für krea­ti­ves Schrei­ben in die­sem Free­bie eig­nen sich gut für kurz­wei­li­ge Inhalte.
  3. Du fällst so auf. Wie vie­le Dut­zen­de Posts durch­scrollt jede*r Nutzer*in täg­lich auf In­sta­gram, Face­book oder Twit­ter? Um aus der Mas­se her­aus­zu­ste­chen, Men­schen tat­säch­lich beim Scrol­len auf­mer­ken zu las­sen, musst du et­was be­son­ders lie­fern. Mit die­sen Übun­gen wirst du ga­ran­tiert auf­fal­len und kannst die Wir­kung krea­ti­ven Schrei­bens di­rekt spüren.
 
Des­halb la­de dir die­se 13 Übun­gen für krea­ti­ves Schrei­ben jetzt kos­ten­los her­un­ter, pro­bie­re dich aus und ent­wick­le dei­ne krea­ti­ve Schreibader!

Web­site-Tex­te pro­fes­sio­nell schrei­ben zu las­sen – un­ter Be­ach­tung von SEO, Ziel­grup­pe und Best-Prac­ti­ces im Con­tent-Mar­ke­ting –, ist ei­ne der bes­ten In­ves­ti­tio­nen für Ihr Busi­ness. Denn gu­ter Con­tent ist die Vor­aus­set­zung für ein Ran­king, Traf­fic und Conversions.